Kanaldeckel

Deutschland :

eine Seite zurück   | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 |   eine Seite weiter





Esslingen

Esslingen/Tiefbauamt/2000

Den gleichen Deckel gibt es mit den Daten 1993, 1994, 1999, 2001, 2006, 2007 sowie ohne Zahl (mindestens).

Esslingen / Tiefbauamt

Esslingen / Grünflächenamt

Warum ist auf einmal das Grünflächenamt für die Kanalisation zuständig ?
Zuletzt noch ein alter Deckel einer Esslinger Gießerei : "C. Fischer".

Esslingen / Gießerei Fischer



Freiberg

Freiberg (Sachsen)



Freiburg im Breisgau

Freiburg 1

Freiburg 2



Freital

Freital (Sachsen)

Das Zahnrad und die Berghämmer sind Symbole für Maschinenindustrie und Bergbau, früher die wichtigsten Erwerbszweige der Stadt. Fichte und Ähre stehen für Forst- und Landwirtschaft und verweisen auf Schönheit und Reichtum der Landschaft. (  Quelle  )



Fürth

Fürth

Wappen der Stadt Fürth ist ein dreiblättriges Kleeblatt. Nähere Informationen finden Sie   hier .



Füssen

Füssen

Das Wappen zeigt eine "Triquetra", "drei an den Schenkeln dreieckförmig zusammengesetzte menschliche Beine" (Oswald, Gert : Lexikon der Heraldik; Battenberg Verlag 2006).
"Ende des 12. Jahrhunderts tauchte der Name Füssen erstmals als Fuzin, Fießen oder Fuessen auf und sollte die Lage zu Füßen des Gebirges darstellen. Daraus entnommen stehen also die einzelnen Füße im Wappen redend für den Ortsnamen." (  Wikipedia )



Gemünden (am Main)

Gemünden



Görlitz

Görlitz 1

Görlitz 2



Göttingen

Göttingen



Markt Goldbach  (bei Aschaffenburg)

Markt Goldbach



Goslar

Goslar



Gotha

Gotha

Gotha war Residenzstadt der Herzöge von Sachsen-Gotha-Altenburg und Sachsen-Coburg und Gotha.
"Auf der Herzstelle des Hauptschildes befindet sich der Heilige Gotthard im Bischofsornat, auf der mit Löwenköpfen und -beinen verzierten goldenen Kathedra sitzend. Der Thronsessel ruht auf einem Podest in Weiß. (...) Im Oberfeld des Hauptschildes sind dargestellt: Eine über der Gestalt des Heiligen schwebende fünftürmige rote Mauerkrone und der Duktus des Schutzpatrons; in drei Zeilen stehen rechts die Buchstaben S. GOTE, links die Buchstaben HARDVS (S. Gotehardus)." ( Quelle )



Greifswald

Greifswald

Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Wenn Sie eine Vergrößerung sehen möchten, klicken Sie bitte auf das Foto.
Der Greif ist ein Fabeltier mit Adlerkopf, Krallenfüßen, Flügeln und dem Körper eines Löwen. Er erschien
zuerst in Wappen aus Mecklenburg und Pommern. (Oswald, Gert: Lexikon der Heraldik; Battenberg Verlag 2006; S. 167)
Hier sieht man ihn über einem Baum /Wald, es handelt sich also wieder um ein "redendes" Wappen.



eine Seite zurück   | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 |   eine Seite weiter


[Grafik]  Diese Homepage wurde von Ingrid Stein erstellt.   /